1989                   Gründung durch Horst Helfrich (Volkshochschule)

 

1991                   selbstständiger eingetragener Verein

1996                   Silvia Barz löst Horst Helfrich als 1. Vorsitzende ab.

Ilona Reinhard übernahm die Geschäftsführung

und die Regiearbeit

1997                   Landesverbandstag in Diez

1998                   Fernsehaufzeichnung SWR „Immer wieder samstags“

2001                   10 Jahre Theodissa Bühne – gefeiert wurde im Haus Eberhard, Diez

2012                   20 Jahre Theodissa Bühne – gefeiert wurde bei Hans-Peter Eberl, Diez

 

bisher aufgeführte Stücke:

1991 – Flughafen Frankfurt 19 Uhr 5 – Horst Helfrich

1992 – Froste Nichte – Horst Helfrich

1993 – Ohne Mantelfutter – Horst Helfrich

1994 – Heavy Beethoven – Horst Helfrich

1995 – Wann starb Johann Gottlieb Fichte – Horst Helfrich

1996 – Die blaue Maus

1997 – Nichts als Kuddelmuddel

1999 – Das Tal der Suppen

2001 – Wo ist die Kette von Henriette

2002 – Die Leiche im Schrank von Walter G. Pfaus

2003 – Keine Ruhe in der Truhe von Walter G. Pfaus

2004 – Diagnose Alptraum von Dan Emperore

2006 – Ein Krimi für das Schlossgespenst von Werner Lachmann

2007 – Glaubersalz zum Nachtisch

2008 – Verwandte und andere Nachbarn von Walter G. Pfaus

2009 – Schlachtfest bei Schmidt von Robert Lange

2010 – Ab heute sind wir pleite von Walter G. Pfaus

2011 – Mörder mögens messerscharf von Christine Steinwasser

2012 – Amnesie für Fortgeschrittene von Karl-Heinz Alfred Hahn

2013 – Das gestörte Schäferstündchen von Walter G. Pfaus

2014 – 4 Einakter: Papagei mit Folgen von Horst Helfrich, Oma allein im Haus, Der Ruf des Uhus und Der Schliwwer

2015 – Am laufenden Band

2016 – Manchmal darf’s auch Shakespear sein // Camping ist lustig